EU-Verbot von drei Pestiziden steht zur Abstimmung

Leider kein umfassendes Verbot, leider nur auf bestimmte Pestizide beschränkt und das ganze nur zeitlich begrenzt: 15 EU-Staaten haben heute dafür gestimmt, drei Pestiziden für den Zeitraum von zwei Jahren zu verbieten. Zwei Jahre, die nicht dazu ausreichen werden, dass sich die Böden regenerieren können und in denen andere Gifte weiter legal versprüht werden dürfen. Die Nachricht in der Süddeutschen Zeitung:

Sie verlieren die Orientierung und können sich nicht mehr um den Nachwuchs kümmern: Pestizide haben verheerende Auswirkungen auf das Bienengehirn. Nun hat sich die EU dazu durchgerungen, bestimmte Pflanzenschutzmittel zu verbieten.

Gute Nachrichten für Umweltschützer und Imker: Für einen besseren Schutz von Bienen haben sich die EU-Mitgliedsstaaten mehrheitlich für ein Teilverbot von drei umstrittenen Pestiziden ausgesprochen. Angaben von EU-Diplomaten zufolge stimmten 15 Staaten für das Verbot, darunter auch Deutschland. Damit liegt die Entscheidung nun bei der EU-Kommission, die ein Verbot befürwortet.

Artikel weiterlesen auf den Seiten der SZ

Schreibe einen Kommentar