Honig vom Münchner Balkon – Artikel in der SZ vom Samstag

balkonbienen (Medium)Photo: Stefan Hobmaier

Die Autorin Ines Alwardt von der Süddeutschen Zeitung hat im April meine Imkerkollegen Ronny und Angela besucht. Am Samstag war ein toller Artikel über die beiden in der Süddeutschen Zeitung, den Ihr hier nachlesen könnt.

Als ihr Mann mit dem ersten Volk vor der Wohnungstür stand, hatte sie erst einmal Angst. Nun summt es auf dem Balkon des Ehepaars Andrä. Imkerverbände begrüßen den Trend der Stadt-Imker. Aber reicht das, um die Lebensbedingungen für Bienen zu verbessern?

Zum SZ-Artikel

Auf Schwarmfang

Die Schwarmsaison hat begonnen, und meine Ausrüstung liegt ab jetzt parat im Auto. Als Inspiration für alle, die es mal selbst probieren wollen, hier ein kleines Videotutorial aus den Vereinigten Staaten von Amerika (ab Minute 1:00 wird’s interessant):

(Mit Dank an Ralf)

Wie sauber ist Münchner Stadthonig?

Gasteig Philharmonie 14

Wo gerade die Rede von Honig ist… nicht selten werden wir auf die Sauberkeit und Reinheit des Honigs angesprochen, der von Bienen in unserer Stadt gemacht wird. Der Verein „München summt!“ hat eine Analyse seines Münchner Stadthonigs von 2012 durchführen lassen.

Der Honig stammt von den Bienen, die auf dem Dach des Gasteigs in Haidhausen stehen. Die Analyse ergab: Der Honig ist von exzellenter Qualität, sämtliche Werte möglicher kritischer Stoffe – Blei, Cadmium und Arsen – liegen unter der Nachweis-Grenze.

Zu München summt! Analyse von Breitsamer Analyse der Eurofins Analytik GmbH

 

Wann kommt ‚Münchner Stadthonig‘ in die Läden?

Als verspätetes Weihnachtsgeschenk erreicht mich Berliner Honig. Zwei Gläser, eines von Philipp aus Zehlendorf und eines von Roland aus Grunewald. Mir gefällt, dass es eine Dachmarke für Honig aus Berlin gibt, an die sich die Berliner Imker zur Honigvermarktung anschließen können. Davon träumen wir hier in München.

Bis dato gibt es bei uns keinen Verein, keine Marke und kein Miteinander, was die Erzeugung und Vermarktung von Stadthonig angeht (‚Unser Land‚ zählt hier nicht). Lieber wurstelt ein Jeder vor sich hin.

Vielleicht liegt das daran, dass ‚der Imker an sich‘ sehr stark zum Eigenbrödeln neigt, vielleicht liegt es daran, dass wir Imker in München ohnehin keine Absatzprobleme für unseren Honig haben. Vielleicht liegt’s aber auch daran, dass bei uns in München einfach noch niemand die Initiative für eine gemeinsame Marke für Münchner Honig ergriffen hat.

Wir von der Honigpumpe möchten dieses Jahr mit einem gemeinsamen Label starten, arbeiten bereits daran und freuen uns über Rückmeldung von anderen Imkern aus München.

IF IF IF

TEDX: Noah Wilson-Rich ‚Every city needs healthy honey bees‘

Toller TEDX-Talk von Noah Wilson-Rich, der von seinem Stadtbienenprojekt in Boston erzählt. Der folgende Text stammt direkt von TED.

Bees have been rapidly and mysteriously disappearing from rural areas, with grave implications for agriculture. But bees seem to flourish in urban environments — and cities need their help, too. Noah Wilson-Rich suggests that urban beekeeping might play a role in revitalizing both a city and a species. Noah Wilson-Rich founded Best Bees Company in his Boston apartment while getting his Ph.D. at Tufts University. Best Bees supplies gardeners and any other interested parties in the Boston area with beehives, as well as the resources, materials and appropriate consultation for their upkeep. This service is a nontraditional means of raising money for research to improve honey bee health. Profits from installing and managing these honey beehives goes to fund Wilson-Rich’s research into bee diseases.

„… Encourage yourself to recognize honey bees as so much more than icky bugs, but vitally important creatures who provide us with food and flowers. Value honey bees.“

Noah Wilson-Rich

Initiativen rund um Bienen in München

hpheader_5

Wir freuen uns, über alles, was München bunter und vielfältiger macht! Dazu ist in den letzten Jahren viel erreicht worden. Neben den Schrebergärten gibt es in immer mehr Stadtteilen Münchens Nachbarschaftsgärten, sogenannte Krautgärten. In vielen von ihnen stehen bereits Bienenstöcke. Auch erklären sich immer mehr private und öffentliche Einrichtungen in München bereit, Standplätze für Bienen auszuweisen. Um das zu erreichen gibt es sogar eine besondere Initiative, nämlich den Verein München summt.

München summt

Green City

Krautgärten in München

Stadtimker

O’pflanzt is!

Schrebergärten in München